Navigation überspringen

Im Rahmen der „Woche der pflegenden Angehörigen“ in Berlin werden alle zwei Jahre  stellvertretend pflegende Angehörige bzw. Zugehörige geehrt. Hinzu kommt ein Preis für professionell Pflegende, die pflegende Angehörige in vorbildlicher Weise unterstützt haben bzw. unterstützen sowie jeweils eine Ehrung für ehrenamtliche Unterstützung und für einen besonderen Medienbeitrag.

Damit soll in der Gesellschaft die große Bandbreite der Pflege durch Nahestehende bewusst gemacht werden. Jede*r Vorgeschlagene verdient diese Ehrung und bekommt deshalb ein persönliches Dankschreiben. Die Geehrten werden als Repräsentant:innen von allen bei der Ehrengala mit ihren Geschichten vorgestellt und erhalten den Berliner Pflegebären.

Sie kennen eine Person, die einen Menschen mit Pflegebedarf im Alltag versorgt und begleitet? Dieser Einsatz ist für Sie ein beeindrucktendes Beispiel für gegenseitige Unterstützung, Liebe und Zuneigung? Sie können diesem Menschen eine Freude bereiten, indem Sie ihn für die Ehrung mit dem Berliner Pflegebären vorschlagen.

Ein Jury bestehend aus pflegenden Angehörigen und Professionellen aus dem Bereich Pflege, Beratung und Selbsthilfe wird entscheiden wer am Tag der Ehrengala den Berliner Pflegebären verliehen bekommt. 

Die Nominierung ist kostenfrei und ohne jede Verpflichtung.
Bitte beachten Sie jedoch, dass wir auf Grund der Datenschutzregelungen sicherstellen müssen, dass die vorgeschlagene Person mit der Nominierung und der Weitergabe der gemachten persönlichen Angaben einverstanden ist. Details finden Sie im Formular.

Wir freuen uns auf Ihre Nominierungen für den ,Berliner Pflegebären 2026‘

Sobald die Nominierungsphase startet finden Sie hier das Nominierungsformular.