Impressionen 2012

czaja   Wir wollen ein Treffen auf Augenhöhe zwischen familiärer Pflege, ambulanter beruflicher Pflege und anderen Entlastungssystemen fördern, und damit den Diskurs zwischen den Beteiligten Akteuren deutlich machen und dafür Impulse geben.
Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales   pdf Begrüßungsrede von Herrn Senator Czaja für die Woche der pflegenden Angehörigen

stretz  
Es fällt mir immer wieder auf, dass es die „Professionellen“ gibt und dann gibt es die Angehörigen. Und hier gibt es eine Distanz.
Ich würde mir wünschen, dass da eine Nähe entstehen könnte.
Cornelia Stretz, Schmuckdesignerin
und pflegende Mutter
  pdf Zur Entstehung des Berliner Pflegebären - Cornelia Stretz anlässlich der Woche der pflegenden Angehörigen 2012

fritzen   Für uns als AOK Nordost war und ist es wichtig Sie bei Ihrer so wertvollen Aufgabe der Pflege Ihrer Angehörigen zu begleiten. Sie leisten damit einen entscheidenden Beitrag für die Gesellschaft. Deshalb unterstützen wir sehr gerne die Woche der pflegenden Angehörigen.
Hans-Joachim Fritzen,
Geschäftsführer Pflege bei der
AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
  pdf Grußwort Herr Hans-Joachim Fritzen, AOK

dr-klotz   Pflegende Angehörige haben viele Gesichter, sie sind Ehe- und Lebenspartner, sie sind ein guter Freund, eine Tochter oder ein Sohn - manchmal übrigens auch Kinder und Jugendliche.
Fr. Dr. Sibyll Klotz, Stadträtin für  Gesundheit, Soziales und
Stadtentwicklung im Bezirk
Tempelhof-Schöneberg
  pdf Begrüßungsrede von Frau Dr. Sibyll Klotz

prof-kuhlmey   Alt sind immer die anderen, gepflegt werden immer die anderen. Wir müssen dieses Risiko unseres normalen Lebens selber besser annehmen.
Prof. Dr. Kuhlmey, Charité Berlin   pdf Vortrag Prof. Dr. Kuhlmey